Willkommen beim TSV Kreischa e.V.


Kreischaer Fußballferienspiele 2022


Zum mittlerweile 6. Mal fanden unsere Kreischaer Fußballferienspiele statt. Wir sind geflogen, haben geschwitzt und ein bisschen Fußball gespielt. Auf jeden Fall hatten wir wieder jede Menge Spaß. Dankbar sind wir für die Unterstützung der Bürgerstiftung und der Tierarztpraxis Ralph Kobera. Lecker Essen gab‘s wie immer vom Tischlein Deck Dich. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächstes Jahr, wie immer in der 1. Ferienwoche!

» weitere Bilder dazu hier


TSV Kreischa erreicht 2. Runde des Sachsenpokals


Der TSV empfing bei bestem Wetter am Sonntag den 7. der Landesklasse Ost der Vorsaison, den Königswarther SV. Für den TSV war es die erste Teinahme am Sachsenpokal in der Vereinsgeschichte und mit entsprechender Vorfreude ging die Mannschaft in das Spiel. DIe Manschaft um Trainer Kießling startete mit Fleißner, Schmidt, Killian, Hubricht, Börner, Straube, Lautsch, Klemm, Pietzsch (K), Milde, Wiesner

Den Zuschauer wurde von beiden Mannschaften ein schnelles, intensives und sehr ansehenswertes Spiel geboten. Die erste Chance des Spiels hat zwar Lautsch für den TSV, dennoch ging der Gast aus Königswartha mit 0:2 in Führung, ehe dann besagter Lautsch vor der Halbzeit den Ausgleich markierte. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich beide Mannschaften weitere Chancen, ohne erfolgreich zu sein. Tom Richter und Marcel Beger ersetzten André Kilian und Nick Hubricht in der Defensive. In der 80. Minute konnte der Königswarthaer SV auf 1:3 erhöhen. Der TSV mobilisierte nochmal alle Kräfte und erarbeitete sich mit Lautsch in der 87. und Milde in der 90. Minute die Verlängerung. In der Verlängerung nutzte der Gast gleich die erste Chance zum 3:4. Der TSV erhöhte nochmal das Tempo und agierte sowohl über die Außenbahnen als auch das Zentrum schnell nach vorn. So war es wieder Lautsch, der diesmal im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte der für Kapitän Pietzsch eingewechselte Bencke eiskalt zum Ausgleich, 3 Minuten vor Spielende. Genau jener Benecke sorgte dann auch in der 120. Minute für die Erlösung per Fernschuss zum 5:4 Endstand. Nun war kein halten mehr bei Mannschaft und Fans. Und so feiert der TSV nicht nur die erstmalige Teilnahme in der Vereinsgeschichte am Sachsenpokal, sondern auch das Weiterkommen in die 2. Runde. Gratulation!


» weitere Meldungen im Archiv